Hausaufgaben

Hier veröffentlichen wir die Hausaufgaben für unsere Schüler. Aber nicht nur Schüler, die regelmäßig zu unseren Malkursen kommen, können diese Hausaufgaben machen. Wir empfehlen allen Gästen diese Übungen zu machen. Die Aufgaben sind nach einem akademischen Programm aufgebaut und helfen viel schneller beim Üben voranzukommen.

Portrait Zeichnen lernen

Portrait zeichnen Schritt 1
Portrait zeichnen Schritt 1
Portrait zeichnen Schritt 2
Portrait zeichnen Schritt 2

Wir werden stufenweise ein Portrait zeichnen lernen. Bitte beachte die Schritte und überspringe sie nicht. Nur dann wird es dir gelingen!

 

Diese Hausaufgabe ist für Dmitrijs Schüler einfacher zu verstehen, weil sie schon oft die Portraits nach diesem Schema gezeichnet haben. Aber trotzdem empfehlen wir allen das zu machen, weil das die klassische und universelle Herangehensweise ist. Es ist sehr wichtig, dass du dieses Shema auswendig lernst und die Stufen immer beachtest!

 

Format: DIN A4

Papier: mindestens 250 g

Material: Bleistift HB, B2, Radiergummi.

Zeit: ca. 2 Stunden

  1. "Skizze". Grobe lineare Zeichnung. Beachte dabei, dass du zuerst die großen Flächen/Formen definierst. Den Bleistift nicht sehr stark drückst, sondern ganz leicht mit großen Bewegungen die Formen andeutest. Achte bitte auf die Kopfhaltung, Kopfdrehung, den Charakter des Modells. Die Abstände zwischen dem Kopf und dem Rand des Blattes sind auch sehr wichtig, bitte schaue genau auf die Zeichnung. Die horisontale Mittelachse des Kopfes verläuft durch die Augen (durch die Augenwinkel)! Man definiert die horizontale Mittelachse des Kopfes, wenn man den Abstand zwischen dem höchsten Punkt auf dem Kopf und dem Kinn in zwei gleich große Abschnitte teilt. Die vertikale Mittelachse teilt den Kopf auf die rechte und linke Seiten. Sie verläuft immer zwischen zwei symmetrischen Punkten (es gibt sehr viele davon), die man auf der ersten Zeichnung sehr gut sehen kann. Die Mitte zwischen der horizontalen Mittelachse des Kopfes und dem tiefsten Punkt des Kopfes (das Kinn), ist der Nasenansatz (nicht die Nasenspitze!). Die Mitte zwischen dem Nasenansatz und dem Kinn ist die unterste Kante der unteren Lippe. Sehr wichtig! Die horizontalen Achsen, die durch zwei symmetrische Punkten auf dem Shema verlaufen, liegen parallel zu einander!
  2.  "Straffieren". Zuerst die großen dunklen Flächen einheitlich straffieren. Danach die kleinen Formen. Versuche alles ganz weich und gleichmäßg zu straffieren.
  3. "Akzente". Diese Stufe wird in der nächsten Hausaufgabe gemacht.

Bitte vergiß nicht die Hausaufgabe zu dem Unterricht mitzubringen!

Viel Spass!

 

19.05.2019


SILHOUETTE SELBSTBILDNIS

Silhouette Selbstbildnis
Silhouette Selbstbildnis

Dieses Bild ist ein Beispiel wie du ein Selbstbildnis auf diese Art und Weise malst.

Du kannst auch sehr gerne zuerst das Bild kopieren und danach das eigene Selbstbildnis malen.

 

Format: DIN A4

Papier: mindestens 250 g

Material: Bleistift HB, Radiergummi, schwarze Aquarellfarbe, großer Aquarellpinsel, Spitzpinsel, Lappen, Wasser.

Spiegel

Zeit: ca. 2 Stunden

 

Setze dich bequem vor dem Spiegel. Überlege dir, wie du dich malen möchtest, welchen Charakter du zeigen möchtest. Am besten sitzt du etwas seitlich, damit deine Silhouette ausdrucksstark aussieht, nicht wie ein Rechteck. Du musst die ganze Figur zeichnen und nicht nur den Kopf. Beachte bitte, dass die Figur nicht die Papierkanten berührt und es immer etwas Abstand gibt zwischen der Figur und den Papierkanten. Die Figur soll den gesamten Bereich des Blattes einnehmen und nicht nur die Hälfte oder ein Drittel!

  1. "Skizze". Zuerst die Silhouette der gesamten Komposition zeichnen. Versuche dabei die Formen zu vereinfachen und die kleinen Details zu ignorieren. Nachdem die grobe Aufteilung der Formen definiert ist, kannst du sie genauer ausarbeiten/korregieren und anschließend die kleinen Details zeichnen. Dabei den Bleistift nicht sehr stark drücken. Nachdem die Zeichnung fertig ist, kannst du die falschen Linien wegradieren. VON GROSS ZU KLEIN VON GROB ZU FEIN ZEICHNEN!!!
  2. "Ausmalen". Zuerst die großen Flächen mit einem großen Aquarellpinsel ausmalen.
  3. "Akzente". Die groben Flächen und die schiefen Kanten korregieren. Mit dem Spitzpinsel fein die Details ausarbeiten.

Bitte vergiß nicht die Hausaufgabe zu dem Unterricht mitzubringen!

Viel Spass!

 

12.05.2019


LANDSCHAFTSBILD MIT ACRYLFARBEN MALEN

Landschaftsbild mit Acrylfarben malen
Landschaftsbild mit Acrylfarben malen

Format: DIN A4

Papier: mindestens 250 g

Material: Bleistift HB, Radiergummi, Acrylfarben Schwarz und Weiß, Borstenpinsel, Spitzpinsel, Lappen, Wasser.

Zeit: ca. 2 Stunden

  1. "Skizze". Grobe lineare Zeichnung. Beachte dabei, dass du zuerst die großen Flächen/Formen definierst. Den Bleistift nicht sehr stark drücken, sondern ganz leicht mit großen Bewegungen die Formen andeuten. Zuerst die Silhouette der gesamten Komposition, versuche dabei die Formen zu vereinfachen und die kleinen Details zu ignorieren. Nachdem die grobe Aufteilung der Formen definiert ist, kannst du sie genauer ausarbeiten/korregieren und anschließend die kleinen Details zeichnen. VON GROSS ZU KLEIN VON GROB ZU FEIN!!!
  2. "Ausmalen". Zuerst die großen dunklen Flächen mit dem großen Borstenpinsel ausmalen. Mache die weichen Übergänge gleich mit dem Borstenpinsel (Tupftechnik verwenden). Danach die hellen Flächen ausmalen auch mit dem Borstenpinsel. Du kannst die weichen Übergänge mit der weißen Farbe korregieren. Diesen Schritt musst du schnell und grob machen. GANZ WICHTIG! BENUTZE DABEI KEIN WASSER, SONDERN NUR DIE FARBEN! BENUTZE DAS WASSER NUR, UM DEN PINSEL ZU WASCHEN UND DANN TROCKNE IHN WIEDER GANZ GUT MIT DEM LAPPEN!
  3. "Akzente". Die groben Flächen und die schiefen Kanten korregieren. Mit dem Spitzpinsel fein in den groben Flächen die Details ausarbeiten. Wenn du mit dem Spitzpinsel arbeitest, kannst du auch das Wasser benutzen.

Bitte vergiß nicht die Hausaufgabe zu dem Unterricht mitzubringen!

Viel Spass!

 

4.05.2019


Portrait mit Kohlestift zeichnen

Portrait mit Kohlestift zeichnen
Portrait mit Kohlestift zeichnen

Format: DIN A4

Papier: mindestens 250 g

Material: Kohlestifte, Wischer, Radiergummi

Zeit: 1 Stunde

  1. "Skizze". Grobe lineare Zeichnung. Beachte dabei, dass du zuerst die großen Flächen/Formen definierst. Den Kohlestift nicht sehr stark drücken, sondern ganz leicht mit großen Bewegungen die Formen andeuten. Zuerst die Silhouette, dann das Tuch, dann die Augen, Nase und Mund.
  2.  "Straffieren". Zuerst die großen dunklen Flächen mit der flachen Seite des Kohlestiftes ganz grob straffieren. Danach die kleinen Formen.
  3. "Akzente". Fein in den groben dunklen Flächen die Details ausarbeiten mit einem scharf geschnittenen Radiergummi, einem Wischer und einem gut gespitzten Kohlestift.

Bitte vergißt nicht die Hausaufgabe zu dem Unterricht mitzubringen!

Viel Spass!

 

28.04.2019